Grafikserie GOLD Gravity | Papierserie SPACE Gravity | Druckserie SCIENCE Tales | Druckserie PEOPLE Sketches | Malerei ART Work | Fotoserie Ü-Ei UNIVERSE | Fotoserie Super HERO | Designserie Pure LOOP

Archimedes in der Badewanne

Archimedes in der Badewanne

Der griechische Mathematiker Archimedes von Syrakus (287-212 v. Chr.) ist hier in einer modernen Darstellung zu sehen. Heureka rufend entdeckte Archimedes in der Badewanne das heute nach ihm benannte Archimedische Prinzip. Jeder Körper verdrängt Wasser und erhält dadurch Auftrieb, der genau dem Gewicht des vom Körper verdrängten Wassers entspricht.

König Hieron II. von Syrakus bat Archimedes herauszufinden, ob seine neue Krone aus reinem Gold gefertigt worden war. Archimedes tauchte neben der Krone auch einen gleich schweren Goldbarren in einen bis zum Rand gefüllten Wasserbehälter und maß jeweils die Menge des überlaufenden Wassers. Die Krone verdrängte dabei mehr Wasser als der Goldbarren, somit war sie nicht aus reinem Gold gefertigt worden.

© Dagmar Kuntz, 1998-2019, Impressum